Das Werkstattportal für Österreich

Tausende Werkstätten mit einem Klick!

Reifendienst

Oft stehen beim Wartungstermin eines Fahrzeugs Karosserie und Motor im Vordergrund sowie vorgeschriebene Inspektionen und Ölwechsel. Das ist für viele Autofahrer eine Selbstverständlichkeit. Der Autoservice hilft dabei, den Wagen stets verkehrs– und funktionstüchtig zu erhalten, damit er alle Vorgaben der Verkehrssicherheit erfüllt. Fahrzeughalter kümmern sich auch zügig um die Reparatur von Kleinigkeiten wie Schrammen oder Dellen im Lack und bringen das Auto zum Lackdoktor oder in eine Autowerkstatt. Häufig rückt dabei die Wartung der Reifen in den Hintergrund. Viele Fahrzeughalter vergessen die Räder und Felgen ihres Autos regelmäßig durchchecken zu lassen. Dabei sollte das Augenmerk nicht nur auf Komfort und Optik liegen, sondern vor allem die Fahrsicherheit im Vordergrund stehen. Daher gebührt den Reifen ebenso große Aufmerksamkeit wie dem Motor und der Karosserie. Viele Werkstätten bieten einen speziellen Reifendienst, der die Kontrolle, den Wechsel und die Reparatur der Räder übernimmt.

Profilcheck steht an erster Stelle

Viele moderne Fahrzeuge verfügen über einen Bordcomputer, der die fälligen Inspektionen anzeigt. Manche besitzen darüber hinaus eine Luftdruckanzeige, die sich per elektronischem Warnsignal meldet, wenn der Reifendruck zu niedrig sein sollte. Die technische Unterstützung ist jedoch am Ende, wenn es um die Räder eines Fahrzeugs geht. Um Schäden an Felgen oder Reifen zu erkennen, gibt es nur eine Möglichkeit und das ist die Sichtkontrolle. Doch hier ist Vorsicht geboten. Wenn ein Laie das Profil als deutlich abgefahren beurteilt, kann es sein, dass die Mindestprofiltiefe, die aus Sicherheitsgründen vorgeschrieben ist, schon lange überschritten wurde. Der Reifendienst in Werkstätten übernimmt den Profilcheck der Reifen. Dabei können die Fahrzeughalter dem Reifendienst vertrauen. Es werden nicht nur die Reifen im Bedarfsfall gewechselt, sondern die Profis sind auch in der Lage zu beurteilen, welche Maßnahmen getroffen werden könnten, wenn beispielsweise das Reifenprofil ungleichmäßig abgefahren ist.

Reifenwechsel, Auswuchten und Achsvermessung

Es ist vollkommen gleichgültig, ob es sich um einen Reifenwechsel aufgrund von Verschleiß oder den routinemäßigen Wechsel von Winter- zu Sommerreifen und umgekehrt handelt. Der Reifendienst übernimmt nicht nur die Montage von Felgen und Reifen, sondern wuchtet die Räder auch aus. Darüber hinaus wird nach der Montage eine Achsvermessung durchgeführt. So ist der Verkehrssicherheit Genüge getan und die Reifen nutzen sich gleichmäßig ab.

Reifendienst und Alufelgen

Felgen aus Aluminium erzielen eine sportliche Wirkung. Viele Fahrzeugkäufer entschließen sich bei einer Neuwagenbestellung dann auch schnell für die auffällige Sonderausstattung. Der Reifendienst übernimmt die Umrüstung von Stahl- auf Alufelgen. Die Profis wissen genau, welche Größe für welches Modell geeignet und zugelassen ist. Der Reifendienst bietet den Kunden viele verschiedene Felgenmodelle, die anschaulich verglichen werden können. Außerdem gibt der Reifendienst Tipps für die Pflege der Felgen und berät, wenn es gilt einen Schaden an der Felge zu beurteilen.

Schäden erkennen und beheben

Besonders Alu-Felgen sind von mechanischer Einwirkung und witterungsbedingten Beschädigungen betroffen. Das Leichtmetall ist nicht so widerstandsfähig wie Stahl. Eine Alu-Felge kann also schnell beschädigt werden, es reicht oftmals ein Entlangstreifen am Bordstein. Nicht jeder Schaden ist direkt zu erkennen. Der Reifendienst hilft bei der Beurteilung von Schäden und kommt versteckten Schäden häufig mit einem speziellen Röntgengerät auf die Spur. Sogar haarfeine Risse sind so zu erkennen. Geringe, oberflächliche Schäden können repariert werden. Sollte eine Felge jedoch nicht mehr bruchsicher sein, montiert der Reifendienst eine neue.