Das Werkstattportal für Österreich

Tausende Werkstätten mit einem Klick!

Getriebeinstandsetzung

„Autoreparaturen sind oft kostenintensiv und die meisten Menschen versuchen, daran so viel wie möglich zu sparen. Trotzdem sollten bestimmte Arbeiten wie eine Getriebeinstandsetzung unbedingt von einer Fachwerkstatt vorgenommen werden. Kaum ein Laie verfügt über die profunden Kenntnisse und oftmals speziellen Werkzeuge, die für eine Getriebeinstandsetzung nötig sind. Der Einbau eines völlig neuen Getriebes wäre teurer und eine Reparatur des alten ist in vielen Fällen möglich. Trotzdem ist eine Überarbeitung des Getriebes eine eher teure Autoreparatur, wobei auf keinen Fall am falschen Ende wie der Qualität gespart werden sollte.

Warum unterscheiden sich die Preise? Sind sie vergleichbar?
Es gibt drei Arten von Getrieben:
– Allradantrieb
– Frontantrieb mit Quermotor
– Heckantrieb mit Reihenmotor vorn


Diese drei unterschiedlichen Arten sind alle sehr komplex aufgebaut und meist unterschiedlich konstruiert, was zu unterschieden in den Arbeitsweisen und Arbeitsstunden führt. Dadurch ergeben sich auch unterschiedliche Preise in den Fachwerkstätten. Neben dem Motor ist das Getriebe die teuerste Stelle für eine Reparatur und eine nicht fachgerechte Arbeit kann zu überaus kostspieligen Folgekosten führen. Denn eine geringe Abweichung eines Getriebebauteils kann im Betrieb zu einem Riss im Getriebe führen.

Was geschieht beim Ein-und Ausbau eines Getriebes?
Der Ein- oder Ausbau eines Getriebes ist relativ günstig, da er einfach zu bewerkstelligen ist. Leider ist ein neues Getriebe selber sehr kostenintensiv, da es sich um ein komplexes Ersatzteil handelt. Das neue Getriebeöl fällt dagegen kaum in der Kostenrechnung auf. Der Arbeitslohn einer Fachwerkstatt ist meist etwas höher als in einer einfachen Werkstatt, jedoch können die Fachleute die Arbeiten schneller und präziser ausführen. Zumal die Qualität gerade bei der Instandsetzung eines Getriebes sehr wichtig ist und daher eine Getriebeinstandsetzung unbedingt von versierten Fachleuten vorgenommen werden sollte. Diese verfügen meist auch über spezielle Werkzeuge, die die Getriebeinstandsetzung einfacher machen und dadurch Arbeitskosten einsparen.

Worin zeigen die Werkstätten ihre Unterschiede?
Eine günstige Autowerkstatt erfreut zwar das eigene Konto, jedoch ist günstig nicht immer mit gut gleichzusetzen. Eine Fachwerkstatt beschäftigt ausgezeichnet qualifizierte Mitarbeiter und verfügt über die passenden Werkzeuge für komplizierte Reparaturvorgänge. Dadurch verkürzt sich die Arbeitsdauer der Reparatur und das schlägt sich in der Rechnung nieder. Zudem können Fachwerkstätten auch die nötigen Vermessungen für die verschiedenen Wellen, Muffen oder Zahnräder vornehmen, die zu einem Getriebe gehören. Diese werden dadurch punktgenau eingebaut, denn eine kleine Abweichung kann zu schweren Schäden am Getriebe während des Betriebs führen. Diese Folgeschäden können ein Vielfaches an Kosten einer Getriebeinstandsetzung durch eine Fachwerkstatt betragen.

Warum ist eine Fachreparatur bei einer Getriebeinstandsetzung notwendig?
Eine Getriebeinstandsetzung verlangt eine große Anzahl an verschiedenen Reparaturmethoden wie Austausch, Vermessungen oder Restauration. Diese komplexen Arbeiten an einem überaus komplizierten Fahrzeugteil ist nicht von jeder Werkstatt zu leisten, denn oftmals fehlt ihr das Fachwissen oder das entsprechende Werkzeug, um diese Reparatur vornehmen zu können. Fehler haben da leider fatale Folgen, wenn nur eine kleine Schraube vergessen wird, was zu einer kleinen Absenkung eines Bauteils führt. Deshalb sind die Nachmessungen bei der Getriebeinstandsetzung so wichtig. Sie verhindern, dass eines der vielen kleinen Bauteile verrutscht oder an einer Stelle eingebaut wird, die sich nur durch eine Nachmessung als falsch erweist.“