Das Werkstattportal für Österreich

Tausende Werkstätten mit einem Klick!

Anlasser

„Der Anlasser, obwohl in den meisten Fahrzeugen recht klein und unscheinbar, übernimmt für den Betrieb von Kraftfahrzeugen eine sehr wichtige Funktion. Ohne Anlasser kein Startvorgang und demnach auch keine unbeschwerte Fahrt mit dem eigenen Fahrzeug. Umso ärgerlicher ist es, wenn der Anlasser nur sporadisch funktioniert, oder ganz seinen Dienst versagt. Denn dann ist guter Rat teuer. Ohne Anschieben bekommt man das Fahrzeug nicht in Gang. Oft geht der kleine Elektromotor in Situationen kaputt, in denen man es gar nicht gebrauchen kann. Das Fahrzeug wird dringend benötigt, sodass eine schnelle Reparatur oder auch ein kompletter Austausch dieses Nebenaggregats des Motors erfolgen muss.

Die Funktionsweise des Anlassers

Die Aufgabe des Anlassers ist es, den Verbrennungsmotor im Auto „“anzuschieben““. Denn ein Verbrennungsmotor kann nicht von sich aus aus dem Stillstand Drehmoment erzeugen. Dafür muss der Anlasser sorgen, der mittels Strom eine Initialzündung erzeugt, sodass der Motor anlaufen und seinen Betrieb selbständig fortsetzen kann. Ist der Anlasser defekt, kann er diese Aufgabe nicht mehr übernehmen und der Motor startet schlicht nicht mehr. Wie bei allen Elektromotoren ist auch bei Anlassern die Lebensdauer begrenzt, und seien sie von noch so hoher Qualität. Irgendwann kommt daher bei fast jedem Fahrzeug der Zeitpunkt, zu dem er durch einen Neuen ersetzt werden muss. In vielen Fällen ist bei einem defekten Anlasser ein kaputter Magnetschalter innerhalb des Elektromotors die Wurzel des Übels. Der Anlasser „“dreht durch““ und kann daher den gewünschten Startstrom für den Motor des Fahrzeugs nicht mehr liefern. Dieser Schalter lässt sich leider auch nicht reparieren bzw. der Aufwand dafür stünde in keinem Verhältnis zum Nutzen. Daher ist in solch einem Fall der Austausch des kompletten Anlassers notwendig. In wenigen Fällen liegt bei einem nicht funktionierenden Starter kein Defekt vor, und er kann wieder gangbar gemacht werden. Das kommt allerdings eher selten vor.

Den Anlasser vom Profi austauschen lassen

Während bei älteren Fahrzeugen der Austausch des Anlasser in den meisten Fällen selbst für einen Laien kein Problem darstellte, sieht es bei moderneren Autos ganz anders aus. Bei diesen sollte der Austausch des Anlassers in jedem Fall durch eine Kfz-Werkstatt erfolgen. Denn durch die immer komplizierter werdende Bordelektrik bei neueren Fahrzeugen besteht die Gefahr, diese nachhaltig zu beschädigen, wenn man den Austausch des Anlassers selbst vornimmt. Dieses Risiko und die damit zusammenhängenden hohen Kosten für die Beseitigung solcher Schäden sollte man nicht eingehen! Besser ist es auf die Erfahrung und Kompetenz einer Autowerkstatt zu zählen, die den Anlasser schnell und zu günstigen Konditionen austauschen kann. Sie finden hier eine breite Auswahl von geeigneten Kfz-Werkstätten ganz in Ihrer Nähe, die diese und alle weiteren Reparaturen an Ihrem Fahrzeug gerne für Sie durchführen. Vergleichen Sie direkt Preise und vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin. Sie können zwischen freien Werkstätten und Vertragswerkstätten für Ihre Fahrzeugmarke wählen. Dabei sollte der Preis nicht das einzige Entscheidungskriterium sein, nach der Sie eine Kfz-Werkstatt für die Reparatur auswählen. Berücksichtigen Sie auch die Entfernung zu Ihrem Wohnort oder die Möglichkeit, für die Dauer der Reparatur einen Ersatzwagen zu erhalten, um weiterhin mobil zu sein.“